Bärengraben

BärengrabenDer Bärengraben ist ein artgerechter Zwinger, die der Beherbergung der Berner Stadtbären dient. 2009 wurden die Berner Stadtbären, die auch das Wahrzeichen der Stadt sind, in das wunderschöne Gehege am Aarehang entlassen.

Der Bärenpark besteht aus einer Landschaft, in der die Bären nach Belieben klettern, fischen und spielen können. Aber auch Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere sind hier vorhanden. Berchthold von Zähringen tötete nach Überlieferungen einen Bären auf der Aarehalbinsel, wodurch die Stadt ihren Namen erhielt.

Vom Bärengraben zum Bärenpark

Durch angelegte Besucherwege, die durch das Gelände bis an das Ufer der Aare führen, haben Gäste hier einen wundervollen Einblick in das Gehege und das Leben der Bären, die täglich im Freien zu beobachten sind. Die Bären können hier lebensnah beim baden, fischen, spielen und klettern beobachtet werden und die Gäste können hier einmalige Eindrücke mit nach Hause nehmen.

2004 wurde aus dem Bärengraben ein Bärenpark, in dem den Tieren direkter Zugang zur Aare sowie in ein großzügiges Freigehege ermöglicht wurde. Schlafhöhlen und Futterplätze ermöglichten nun eine artgerechte Haltung der Tiere. Der Aarehang wurde in ein wunderschönes Naturgehege umgestaltet und die Bären können sich jetzt auf 6.000 Quadratmeter Gelände frei bewegen. Kleine Wäldchen, eine Vielzahl an Sträuchern und Pflanzen, Höhlen und ein großzügiges Bad ermöglichen den Tieren ein echtes Bärenleben.

Bärengraben
4.7 (93.33%) 3 votes

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*